Ein Neustart ist ein großer Schritt.

Seit dem Abitur wusste ich, dass meine Leidenschaft das Schreiben ist. Ich habe während des Studiums für verschiedene Medien gearbeitet, die Öffentlichkeitsarbeit unseres Studierendenrates geleitet und meine literarische Schreibe geschult. Nach dem Studium und einem kurzen Abstecher in die Pressestelle einer Thüringer Landtagsfraktion ging es nach Südthüringen, um im Volontariat das journalistische Handwerkszeug zu lernen. Mit dem ausgerüstet, startete die Reise in den professionellen Journalismus mit dem Fuldaer Magazin move36.

Jetzt soll also der nächste große Schritt starten: die Neugründung als Texterin, Lektorin und Beraterin in Zürich.

Wie verschlägt es mich in die wunderschöne schweizer Stadt? Nun, wie das in den meisten Biographien der Fall ist, war auch bei mir die Liebe ausschlaggebend. Doch auch beruflich gab es einige Zünglein an der vielzitierten Waage, die mir den Sprung ins kalte Wasser erleichterten.

Allen voran steht die Frage: Wer möchte ich beruflich sein?

Im Herzen bin ich Journalistin. Doch neben dem Journalismus waren und sind da auch die Literatur und die Freude daran, Menschen zu helfen, die richtigen Worte zu finden. In den vergangenen Jahren habe ich immer wieder junge Autoren unterstützt. Derzeit arbeite ich mit zwei wundervollen Talenten, deren Bücher ich als Lektorin auf den Weg zu bringen helfen darf.

Als Texterin arbeite ich mit interessanten Unternehmen und der Hochschule Fulda sowohl journalistisch als auch im Bereich PR und Öffentlichkeitsarbeit zusammen. Dank meiner Partner und Kunden kann ich nun beruflich verbinden, was mir beim Schreiben besonders viel Freude macht.

 

Also auf in den Neustart.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.