Die Wortfinderei

Die Wortfinderei ist mein Blog rund um Texte, Geschichten, den Schreibprozess, Content und wie er entsteht. Mein Quell für alle, denen die richtigen Worte fehlen, die auf der Suche nach ihnen sind oder die anderen eine Stimme verleihen wollen.

Von Familie, Schule und Versammlungsfreiheit – 70 Jahre Grundgesetz

Am 23. Mai 1949 hat sich das deutsche Volk ein Grundgesetz gegeben. Seit 70 Jahren definieren diese Regeln, wie Menschen in meinem Heimatland zusammenleben, miteinander umgehen, was sie dürfen, was sie nicht dürfen. Es gibt nur wenige Worte, die so mächtig sind. Bis...

Die Worte, die unser Zusammenleben definieren – 70 Jahre Grundgesetz

Am 23. Mai 1949 hat sich das deutsche Volk ein Grundgesetz gegeben. Seit 70 Jahren definieren diese Regeln, wie Menschen in meinem Heimatland zusammenleben, miteinander umgehen, was sie dürfen, was sie nicht dürfen. Es gibt nur wenige Worte, die so mächtig sind. Bis...

Weniger Schmuck – bessere Texte

Wie werden meine Texte besser? Wie präsentiere ich mich mit meinen Texten? Mit diesen Tipps könnt ihr an euren Texten feilen. Kennt ihr das? Ihr scrollt durch Webseiten, blättert durch Flyer oder Broschüren, doch nach dem Lesen seid ihr genauso schlau wie vorher?...

Frohe Wörter- und Eierfinderei zu Ostern

Ostern steht vor der Tür, das Lieblingsfest der Wortfinderei, denn wo viel gesucht wird, wird auch so mancher Schatz gefunden. Und das Osterfest hält neben der Eierfinderei so manchen sprachlichen Schatz parat. Ostern ist ein christliches Fest. Das wissen wir. Es...

Die Stadt, von der wir Bücherträume träumen

Es gibt nur wenige Autoren, deren Veröffentlichungstermine rot in meinem Kalender eingetragen sind. Walter Moers gehört dazu, denn alles, was der Meister der Bücherträume schreibt, muss in meiner Sammlung landen. Gerade ist „Der Bücherdrache“ erschienen. Grund genug,...

Sinn ergeben, Sinn machen – Wie sich unsere Sprache entwickelt

Der Lieblingsfehler jedes Sprachliebhabers nach dem Nichtgebrauch des sterbenden Genitiv ist die Frage nach dem Sinn. Ergibt er sich lediglich? Kann er gemacht werden? Und warum können wir nicht aufhalten, wie sich die Sprache entwickelt? Mir stellen sich die...

Lektorat, Korrektorat, Coaching – Was brauche ich?

Wann brauche ich ein Lektorat? Wann beauftrage ich ein Korrektorat? Oder möchte ich für mein Projekt doch eher ein Coaching? Viele Fragen – meine Antworten. „Ich suche einen Lektor oder eine Lektorin.“ So startet eine Kontaktaufnahme mit mir für gewöhnlich, egal ob in...

Zu Texten bedeutet auch, zwischen den Zeilen zu schreiben

Texter, Autoren und Journalisten erschaffen Bilder in unseren Köpfen. Das ist die Kunst des Schreibens. Doch gibt es einen großen Unterschied zwischen Texten, die mit Interpretationen und Bildern zwischen den Zeilen spielen, und solchen, die genau diesen Effekt...